Fortbildungen für Erzieher

Das Leben gestalten Lernen - Ein Lehrgang für Bildung für Nachhaltige Entwicklung in der Kita

Zwischen Klimawandel und Globalisierung erleben unsere Kinder eine sich immer schneller verändernde Lebenswelt. Mit den BNE-Lehrgängen wollen wir auf diesen Wandel aufmerksam machen und Möglichkeiten aufzeigen, BNE-Themen in der Bildung zu verankern.

In der Kita werden Fähigkeiten unterstützt und weiter entwickelt, die die Kinder benötigen, um ihr Leben aktiv bewältigen zu lernen, Erfahrungen zu verarbeiten und Selbständigkeit zu gewinnen. Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) basiert als Bildungskonzept auf dem Erwerb von Gestaltungskompetenz, also der Kompetenz, in aktiver Teilhabe das eigene und gesellschaftliche Leben im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung gestalten, verändern und beeinflussen zu können.

Die Weiterbildung der Stiftungen der Sparkasse Holstein und des Bildungszentrums für Natur, Umwelt und ländliche Räume des Landes Schleswig-Holstein, soll Erzieherinnen und Erzieher der Kitas in Stormarn und Ostholstein befähigen, Nachhaltige Entwicklung in ihren beruflichen Alltag zu integrieren. BNE stellt dabei keine zusätzliche Anforderung an die alltägliche Arbeit in einer Kita, sondern bietet eine konzeptionelle Stütze mit vielfältigen Spiel-, Projekt- und Gestaltungsideen, die helfen können, den Kita- Alltag zu erleichtern.

Anmeldung

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an:

Frau Andrea Weigert

1439208566 621 Telefon    04347 704 – 793

mail    andrea.weigert@bnur.landsh.de

 

Teilnahmekreis

Erzieherinnen und Erzieher aus Kindertagesstätten in den Kreisen Ostholstein und Stormarn. Möglichst zwei Teilnehmende aus einer Einrichtung zur Bildung eines „Lerntandems“.  

Teilnahmebetrag

Die Fortbildung ist für die Teilnehmenden kostenlos. Dies schließt die Verpflegung mit ein. Die Kosten werden von den Stiftungen der Sparkasse Holstein übernommen.

Die Kosten für An- und Abreise sind selbst zu tragen. Ggf. können Fördermittel separat bei den Stiftungen der Sparkasse Holstein beantragt werden.

 

Deckblatt

Modul 1 - Einführung in die Bildung für nachhaltige Entwicklung

Das Leitbild der nachhaltigen Entwicklung wird in diesem Baustein  eingeführt und veranschaulicht. Die Teilnehmenden reflektieren ihre praktische Bildungsarbeit und ihre Einrichtung durch die „BNE-Brille“.
Anhand von praktischen Beispielen und interaktiven Übungen werden Möglichkeiten aufgezeigt, den Bildungsauftrag der Kita im Sinne einer BNE zu gestalten. Dabei wird die Beschäftigung mit grundlegenden
Themen der nachhaltigen Entwicklung, z. B. das Verhältnis zwischen Mensch und Natur, konkret behandelt.

Netzwerk

2. Modul: Globales Lernen und Kooperation

„Die Welt ist ein Dorf“. Die jungen Erdenbürger werden sich zukünftig in ihrem unmittelbaren Lebensumfeld genauso auskennen müssen wie in der großen weiten Welt. Alles ist mit allem verknüpft. Dies kann
eine immense Bereicherung sein, führt aber auch die Verantwortung vor Augen, die unser eigenes Handeln mit sich bringt. Unter dem Motto „Global denken, lokal handeln“ werden in diesem Baustein die globale Dimension der Bildung für nachhaltige Entwicklung sowie Kooperationsmöglichkeiten in der Region und darüber hinaus thematisiert. Es wird den Fragen nachgegangen, wie Globales Lernen konkret gestaltet werden kann, welche Rolle Kooperationen  mit Praxispartner/-innen dabei spielen und wie diese gelingen können. Das eigene Wirken in der regionalen Bildungslandschaft wird damit in den Zusammenhang mit der globalen Verantwortung für eine nachhaltige Entwicklung gestellt.

P1040928

3. Modul: Naturwissenschaftliche Bildung für nachhaltige Entwicklung

Was hat naturwissenschaftliche Bildung mit Bildung für nachhaltige Entwicklung zu tun? Warum ist naturwissenschaftliche Bildung schon in der Kita wichtig? Am Beispiel Energie setzen sich die Teilnehmenden mit der aktuellen Diskussion um naturwissenschaftliche Bildung im Kindesalter auseinander. Anhand von vielen Praxisbeispielen erarbeiten sich die Teilnehmenden, welche Rolle naturwissenschaftliche Bildung im Kontext einer nachhaltigen Entwicklung spielen kann und erhalten das Handwerkszeug, um Kinder darin zu unterstützen, sich das Schlüsselthema „Energie“ selbst zu erschließen. Hierzu werden kleine Projekte
selbst geplant und durchgeführt.

IMG 4025

4. Modul: Ernährung und Konsum

Zu den Schlüsselthemen unserer Zeit zählen die Themen „Ernährung“ und „nachhaltiger Konsum“. An ihnen lassen sich zentrale Herausforderungen sichtbar machen, die die Lebenswelt unserer Kinder schon heute und auch zukünftig bestimmen. Ziel ist es, diese Themen in Zusammenhang mit einer nachhaltigen Entwicklung zu setzen und sich kritisch mit deren Relevanz für die Kita auseinanderzusetzen. Es gilt, kompetent die eigenen Lebenschancen wahrzunehmen, dabei verantwortungsvoll mit den natürlichen Lebensgrundlagen umzugehen und die Lebenschancen anderer zu berücksichtigen. In diesem Baustein werden Ansätze und Zugangsweisen für eine altersgerechte Aufbereitung der Themen erarbeitet und eigene Projektideen entwickelt. Zudem wird die Rolle der Kita selbst als Bildungsort thematisiert.