Walderlebnistouren

Unsere Walderlebnistouren richten sich an Kindergärten und Grundschulen in Stormarn. Je nach Alter der Kinder werden unterschiedliche Schwerpunkte gesetzt und das Programm nach Ihren Wünschen zusammengestellt. Somit ist eine gute Vor- und Nachbereitung des Besuchs möglich.

Bei den Walderlebnistouren lernen die Kinder den Wald aus verschiedenen Perspektiven kennen und können durch spielerische Aktionen ihre Wahrnehmung im und für den Wald schärfen. Wichtig ist, dass die Kinder den Wald spielerisch kennenlernen, deshalb steht nicht das strikte Lernen im Vordergrund, sondern das Erleben mit allen Sinnen und die körperliche Bewegung im Freien.

Die Förster und Biologinnen, die mit der Gruppe unterwegs sind, bereiten den Besuch in Grabau vor und gehen dann vor Ort im Wald auf die Kinder ein. Sie orientieren sich an dem, was die Kinder entdecken und was ihnen wichtig ist.
Sebstverständlich können auch projektbezogene Schwerpunkte gesetzt werden. Immer aber wird genügend Zeit für das freie Spiel auf dem Waldspielplatz oder im Gelände eingeplant. 

 

Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt über der Kreisjugendring Stormarn:

1439208566 621 Telefon    04531 - 88 54 07

Mo. - Do.: 10.00 - 18.00 Uhr
Di.: 10.00 - 20.00 Uhr 

Nennen Sie bitte das Stichwort "Naturerlebnis Grabau". Bitte lesen Sie auch die folgenden Informationen vor der Anmeldung.

Weitere Informationen

DSC 0075

1 – Allgemeine Waldführung

Bei dieser Führung lernen die Kinder aktiv die verschiedensten Stationen unseres Lehrpfades kennen. Sie erfahren etwas über die Arbeit eines(r) Försters(in), lernen verschiedene Baumarten kennen und begeben sich gemeinsam mit den Waldpädagogen auf die Pirsch nach unseren heimischen Wildtierarten. Durch verschiedene spielerische Aktionen und die gestalterische Arbeit mit Naturmaterialien ergibt sich für die Kinder eine abwechslungs-reiche und spannende Führung. 

Veranstaltungsort: Naturerlebnis Grabau
Zielgruppe: Kindergarten bis Grundschule 4. Klasse
Zeitraum: ganzjährig

Dauer der Führung: 1 bis 1 ½ Stunden (Kindergarten und bis 2. Klasse) 1 ½ bis 2 Stunden (3. und 4. Klasse)

shutterstock 83014399

2 – Herbstführung

Auch wenn die Temperaturen sinken - es macht viel Spaß und Freude mit Kindern im Herbst die Natur zu entdecken - denn diese Jahreszeit ist besonders reizvoll und vielfältig. Die Kinder lernen bei dieser herbstlichen Führung auf interessante Weise verschiedene Bäume sowie die dazugehörigen Samen und Früchte kennen. Mit spielerischen Aktionen erfahren sie, wie sich verschiedene Tiere auf den Winter vorbereiten. Bei Bastelaktionen mit Naturmaterialien haben die Kinder die Möglichkeit ihre Kreativität auszuleben und zu fördern.

Veranstaltungsort: Naturerlebnis Grabau

Zielgruppe: Kindergarten und Grundschule, 1.- 4. Klasse
Zeitraum: Herbst

Dauer der Führung: 1 bis 1 ½ Stunden (Kindergarten bis 2. Klasse) 1 ½ bis 2 Stunden (3. und 4. Klasse)

shutterstock 157731683

3 – Tiere im Winter (für 3./4. Klasse)

Nahrungsmangel und niedrige Temperaturen machen den Winter zu einer schwierigen Zeit für viele einheimische Tiere. Säugetiere, Vögel, wechselwarme Wirbeltiere und Wirbellose überleben den Winter auf ganz verschiedene Weise. Winterschlaf, Winterruhe und Winterstarre, Winterfell und Winterspeck, Standvogel und Zugvogel... An vielen Beispielen zeigen wir, wie unsere Tierwelt die knappe Jahreszeit überlebt.

Veranstaltungsort: Naturerlebnis Grabau
Zielgruppe: Grundschule 3. und 4. Klasse
Zeitraum: Herbst, Winter, Frühling

Dauer der Führung: 1 ½ bis 2 Stunden

shutterstock 342017432

4 – Tiere im Winter (für 1./2. Klasse)

Wo sind die Tiere nun im Winter? Sind sie noch bei uns und wenn ja, wo und wie überstehen sie die kalten Temperaturen? Warum ziehen manche Vögel in den Süden, andere aber können hierbleiben?! Durch Spiele und Aktionen versetzen sich die Kinder in die Lage von Tieren und erfahren so, wie diese den Winter überstehen. Eine gelungene Mischung aus Information, Spaß und Erlebnis.

Veranstaltungsort: Naturerlebnis Grabau
Zielgruppe: Kindergarten (ab 4 Jahre) Grundschule, 1. - 2. Klasse
Zeitraum: Herbst, Winter, Frühling

Dauer der Führung : 1 bis 1 ½ Std. Führung

shutterstock 92976481

5 – "Oh Tannenbaum"

Wir lernen Nadelbäume durch Spiele, Sinneserfahrungen und Experimente kennen. Die Winterkälte erfahren wir am eigenen Körper. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf dem Weihnachtsfest, wie es hier und anderswo auf der ganzen Welt gefeiert wird und wie die Tanne Einzug in unsere Stuben hielt.

Veranstaltungsort: Grabau
Zielgruppe: Kindergarten bis Grundschule 4. Klasse
Zeitraum: Winter ( Nov. bis Dez.)

Dauer der Führung: 1 ½ bis 2 Stunden

shutterstock 93127033

6 – Zugvögel

Gemeinsam wollen wir uns auf die Suche nach den Vögeln in der kalten Jahreszeit begeben.
Die Kinder erfahren spannende Details über den faszinierenden Vogelzug, sie lernen die Unterschiede zwischen Zug- und Standvogel kennen und können sich aus nächster Nähe unterschiedliche Vögel anschauen.
Abschließend basteln die Kinder gemeinsam eine Futterglocke, die sie mit nach Hause nehmen dürfen.

Veranstaltungsort: Naturerlebnis Grabau
Zielgruppe: Kindergartenkinder, Grundschule bis 4. Klasse
Zeitraum: Winter (Oktober - Februar)

Dauer der Führung: 2 Stunden

shutterstock 3195011

7 – Waldgeister - Elfen, Trolle und Zwerge

Heute begeben wir uns ins Reich des Zwergenkönigs Laurin. Es liegt versteckt im Wald auf einer kleinen Insel. Diese ist nur über eine verwunschene Brücke zu erreichen und ihr Bann wird nur gelüftet, wenn alle Prüfungen des Zwergenkönigs unterwegs gelöst wurden. Auf der Insel angekommen, bauen die Kinder dem König und seinem Volk kleine Behausungen.  Dafür wartet auf sie am Ende vielleicht sogar ein kleiner Schatz.

Veranstaltungsort: Naturerlebnis Grabau
Zielgruppe: Kindergarten, Grundschule 1. bis 2. Klasse
Zeitraum: Frühling bis Herbst

Dauer der Führung: 2 bis 3 Stunden

DSC 2918

8 – Wald bei Nacht

Eine Nacht im Wald ist ein ganz besonderes Erlebnis. Für Eulen, Füchse, Dachse und Co. beginnt nun die „Nachtschicht." Bei unserer Wanderung legen wir besonderen Wert auf eine ruhige Atmosphäre, um die fremden Lautäußerungen in der Dunkelheit wahrnehmen zu können. Wir beobachten Fledermäuse und lauschen ihren Ortungsrufen mit dem Fledermausdetector. Beim Glühwürmchenspiel oder dem Lichtergang durch die Nacht sollen die Kinder ihre Furcht vor der Dunkelheit überwinden und die Faszination „Wald bei Nacht" durch eigenes Ausprobieren erfahren. Wie finden sich die Tiere in der Dunkelheit zurecht? Warum gibt es Tiere, die nachts nicht schlafen und wie kommen überhaupt Tag und Nacht zustande? Diese und andere Fragen wollen wir an diesem Abend mit den Kindern klären.

Veranstaltungsort: Naturerlebnis Grabau | Zielgruppe: Grundschule, 3. Klasse | Zeitraum: Frühsommer bis Herbst

Dauer:  1 ½ bis 2 Std. Führung

DSC 0045

9 – Sommerführung

Wir wollen gemeinsam mit den Kindern verschiedene Waldbewohner kennen lernen und spielerisch ihr Verhalten verstehen lernen. Ihr Lebensraum soll vorgestellt werden, die ökologischen Zusammenhänge und auch ihre Spuren sollen erkundet werden. Des Weiteren sollen die Kinder im Wald all ihre Sinne und motorischen Fähigkeiten schulen.

Veranstaltungsort: Grabau
Zielgruppe: Kita und Grundschule
Zeitraum: Sommer

Dauer der Führung: ca. 1 ½ bis 2 Stunden

shutterstock 70447519 klein

10 – Wasser und Wald

Wir Menschen sind auf reines Wasser und gesunde Wälder angewiesen. Denn Wald, Wasser und Mensch hängen in vielfältiger Weise voneinander ab und stehen in unzähligen Wechselbeziehungen. Die Führung gibt Einblicke in das weitläufige Thema Wald und Wasser und animiert immer wieder zum „Mitmachen". Wir wollen den Kreislauf des Wassers erforschen, den Weg des Wassers im Wald/Boden (Filter und Rückhaltefunktion) nachgehen und natürlich Wassertiere im See oder in unserem Tümpel keschern.

Veranstaltungsort Naturerlebnis Grabau
Zielgruppe: 1.- 4.Klasse
Zeitraum Frühjahr - Herbst

Dauer: 1 ½ bis 2 Stunden

shutterstock 66735781

11 – Inuit - Leben in einer Welt aus Eis und Schnee

Inuit leben hoch im Norden: In Grönland, Alaska, Nord-Kanada und Sibirien. Das früher oft verwendete Wort Eskimo erhielten die Inuit von ihren Nachbarvölkern und es heißt übersetzt „Rohfleischesser“. Die meisten von ihnen aber nennen sich lieber „Inuit“, was einfach „Mensch“ bedeutet. Heutzutage leben Inuit nicht mehr als Nomaden in Zelten. Iglus bauten die Inuits früher auch nur auf der Jagd, wenn sie tagelang nicht zu ihrer Gruppe zurückkamen.
Die Kinder erfahren heute spannende Dinge aus dem Leben der Inuit, wie sich ihr Leben gewandelt hat, woran sie glauben und in was für einer Welt sie zurechtkommen müssen. Tiere des Polarkreises kommen ebenso zur Sprache wie der Klimawandel. Aber auch Spielen und Basteln rund um die Menschen aus dem Eis kommen nicht zu kurz!

Veranstaltungsort: Naturerlebnis Grabau | Zielgruppe: 1. bis 4. Klasse | Zeitraum: Winter | Dauer: ca. 2 bis 3 Stunden