Schonwalde BNE Zertifikate

Ostholsteiner Anzeiger / © Marc Dobkowitz

05.11.2018 | Umwelt und Natur, Jugend und Bildung

Feierliche Zertifikatsübergabe auf dem Bungsberg an Ostholsteiner und Stormarner Erzieherinnen

Erfolgreiche Teilnahme an der Weiterbildung „Das Leben gestalten lernen: Bildung für nachhaltige Entwicklung in der Kita“

Kindergartenkindern Nachhaltigkeit vermitteln? Klingt ein wenig hochgegriffen, wo sich schon die Erwachsenenwelt täglich aufs Neue mit den zahlreichen und dazu komplexen Herausforderungen unserer globalisierten Welt konfrontiert sieht und nach nachhaltigen Lösungen ringt. Und doch: Es gibt Wege schon den Kleinsten den Rücken zu stärken und ihnen das Handwerkszeug nahezubringen, um diese Herausforderungen zukünftig zu meistern.

Wie, das lernten die Erzieherinnen aus den Kreisen Ostholstein und Stormarn im Rahmen der Weiterbildung „Das Leben gestalten lernen: Bildung für nachhaltige Entwicklung in der Kita“. In vier, jeweils zweitägigen Bausteinen tauchten die 11 Erzieherinnen in das Grundkonzept und die Kernthemen „Ernährung & Konsum“, „Globales Lernen“ sowie „Naturwissenschaftliche Bildung“ ein.

Bildung für eine nachhaltige Entwicklung – das klingt zunächst erst einmal sperrig. Aber sehr hilfreich, um die Kinder „fit“ zu machen und sie dabei zu unterstützen sich wichtige Kompetenzen anzueignen! Entscheidend dabei ist: Kinder sollen selbstverständlich Kinder bleiben und Freude an dem haben, was wie tun.

Angeleitet durch verschiedene Expertinnen, u.a. von der Leuphana Universität Lüneburg, erwarben die Erzieherinnen ein großes Repertoire an Spiel-, Projekt- und Gestaltungsideen. In ihren Einrichtungen können sie so den Rahmen schaffen, damit Kinder erproben, eintauchen, entwickeln, experimentieren oder auch reflektieren können – im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung. Ziel ist es, dass Kinder aktiv am Leben teilhaben können und die Fähigkeit besitzen, sowohl das eigene als auch das gesellschaftliche Leben mitzugestalten.

Zum Abschluss der Weiterbildung überreichten Frau Anne Benett-Sturies, Leiterin des Bildungszentrums für Natur, Umwelt und ländliche Räume des Landes Schleswig-Holstein (BNUR) und Herr Jörg Schumacher, Geschäftsführer der Stiftungen der Sparkasse Holstein, am Samstag, den 3. November 2018 die Zertifikate in einer Feierstunde an die stolzen Erzieherinnen.

Die Weiterbildung der Stiftungen der Sparkasse Holstein und des BNUR war für die Erzieherinnen dank der Fördermittel der Sparkassen-Stiftung Ostholstein und der Sparkassen-Stiftung Stormarn kostenlos. Sie fand an außerschulischen Lernorten der beiden Kreise statt: Erlebnis Bungsberg (Schönwalde a. B.), Naturerlebnis Grabau und dem Oldenburger Wallmuseum (Oldenburg i.H.).